Wer sind wir?

Die Psychoanalytische Arbeitsgemeinschaft Ulm e.V. wurde 1967 als Institut des Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung e.V. gegründet.

Die Mitglieder der PAU profitieren vom regelmäßigen, kollegialen Austausch und dem Angebot an wissenschaftlicher Fortbildung mit Vorträgen, Literaturseminaren, Fachdiskussionen und Fallvorstellungen in der PAU. Darüber hinaus bieten die überregionalen Kontakte, auch mit auswärtigen Psychoanalytikern auf den Tagungen der DPV und IPV, und die Fortbildungsveranstaltungen anderer DPV-Institute einen lebendigen Kontakt zum aktuellen psychoanalytischen Diskurs.

Weitere 10 Gastmitglieder aus dem psychotherapeutischen Umfeld der Region nutzen unsere Fortbildungsangebote. Die Gastmitgliedschaft kann von Psychotherapeuten beim Vorsitzenden der PAU schriftlich beantragt werden, die Mitgliedschaft entscheidet über den Antrag. Gastmitglieder, die sich für die psychoanalytische Weiterbildung interessieren, können nach Absprache mit der Ausbildungsleitung das Theorieseminar der psychoanalytischen Aus- und Weiterbildung (im Semester montags 18.30 –20.00 Uhr) im Sinne eines "Schnuppersemesters" belegen.

Kontinuierlich pflegt das Ulmer Institut mit der universitären Psychotherapieforschung einen regen Diskurs, was eine lebendige Auseinandersetzung mit der Vielfalt der aktuellen, psychoanalytischen Wissensentwicklung und den Forschungsergebnissen angrenzender Wissenschaften mit sich bringt. Das in über 10 Sprachen übersetzte "Lehrbuch der psychoanalytischen Therapie", entstanden mit Beteiligung von Mitgliedern der PAU (1. Auflage 1986), reflektiert fortschrittliche Positionen in der psychoanalytischen Klinik und Forschung . In neuer Überarbeitung ist 2006 von Helmut Thomä und Horst Kächele die "Psychoanalytische Therapie" in drei Bänden (1 Grundlagen, 2 Praxis, 3 Forschung) erschienen.

Veranstaltungsort und Treffpunkt der PAU sind Räume in der

Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Universitätsklinik Ulm.

Dort befinden sich auch die Ambulanz von UPPI / PAU, die Bibliothek und das Sekretariat.

s.a. Organisation, Mitglieder